Über die Schönheit der Gärten

- ein neues Buch mit Arbeiten von Günther Hermann

 

Autor: Dr. Helmut Orpel

Quelle: ARTPROFIL, Heft 5/2006

 

Günther Hermann ist ein akribischer Zeichner und Farbradierer. Landschaften und Gärten, in deren Darstellung man die Liebe zum Detail verspürt, sind seine Spezialität. Das Zusammenspiel von Architektur, Gärtnerhandwerk und Naturbelassenheit rückt bei seinen Bildern in den Mittelpunkt. In Hermanns Arbeiten schwingt vor allem eine Portion Neugier mit, wie man sie von den Naturforschern vergangener Jahrhunderte her kennt. Wie einst Moritz Rugendas, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts Brasilien bereiste und dort wunderbare Landschaftsbilder zeichnete, führt uns der im  Hessischen Bergland lebende Künstler durch die heimischen Gärten, Wälder und Auen. Seinen Sujets merkt man an, dass sie von dem Künstlerauge nicht bloße Staffage betrachtet werden. Mit geschickt eingesetztem Strich erfasst er den besonderen Charakter der dargebotenen Naturschönheiten. Er verleiht jedem Detail eine ganz besondere Individualität. Landschaften, die mehr sind als nur Kulissen oder Klischees, sondern tief empfundene, beseelte, romantische Orte, an denen sich der Mensch gerne aufhält. Selbst häufig gesehenen Motiven wie zum Beispiel aus der Provence oder der Toskana, gibt Günther Hermann durch seine Art der Darstellung ihre ursprüngliche Intimität wieder zurück. 

Auf der diesjährigen Buchmesse in Frankfurt stellte Günther Hermann Vorabdrucke eines neuen Buchs aus, das zu Beginn des kommenden Jahres beim Englisch Verlag erscheinen wird. Der Titel dieses Buches lautet: Günther Hermann. Faszination Garten. Malerei und Farbradierungen. Dabei  geht es um Gartenanlagen aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert, die sich der Künstler in den letzten Jahren erschlossen hat.

Knotengarten,  Sudeley Castle and Garden“,

Acryl auf Quarzsand/ Leinwand, 80 x 100 cm

 In diesen Gartenanlagen entdeckte er interessante Details und anziehende Perspektiven. Zusammen mit ihm begibt sich der Leser dieses Buches auf Entdeckungsreise durch die Welt der Gartenlandschaften. Aber Hermann erweist sich nicht nur als hervorragender Maler und Zeichner. Angesichts des graphischen Œuvres von Günther Hermann erstaunt die Präzision, mit der er bei seinen kompliziert aufgebauten Farbradierungen zu Werke geht.

So erreicht er die Leuchtkraft und die geheimnisvolle Lichtwirkung, die für seine Arbeiten so charakteristisch sind. Das harmonische Verhältnis zwischen Farbe und Zeichnung springt bei den Gartenlandschaften besonders ins Auge, weil es vor allem um den Wiedererkennungswert geht. Es ist kein unbestimmter Ort, um den es in diesen arbeiten geht, sondern ein vom Betrachter genau identifizierbarer. Dabei kommt es auf die exakte Zeichnung von künstlichen Ruinen, wie sie im Rokoko so beliebt waren, ebenso an wie auf einen bestimmten Baumbestand. Besonders die Baumreisen erwecken Hochachtung vor der genauen Beobachtungsgabe bezüglich ihrer jeweiligen Besonderheiten der unterschiedlichen Arten, die in Hermanns Arbeiten vorkommen. Aber allein in der fotografischen Möglichkeit, über die Hermann aufgrund seiner Erfahrung verfügt, erschöpft sich das Können dieses Künstlers freilich nicht. Hinzu kommt die Möglichkeit, dem so verfassten ort durch künstlerische Verfremdung eine besondere Aura zu verleihen. Dieses

Zusammenspiel zwischen Fremden und Vertrautem gibt den Bildern von Günther Hermann noch eine andere Dimension. 

Der Künstler wurde 1956 in Gießen geboren. Er studierte an der Städelschule in Frankfurt freie Malerei, unter anderem bei Pof. Johannes Schreiter. Seit 1980 stellt er öffentlich aus. Neben zahlreichen Unikaten ist ein umfangreiches graphisches Œuvres entstanden, unter anderem auch Mappenwerke, die von der Neuen Münchner Galerie, vom Kunstverlag Schünemann und von der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Wiesbaden verlegt wurden. Günther Hermann ist auch als Dozent tätig. Seit 1981 unterrichtet er an der VHS gießen Malerei und Zeichnung sowie die Techniken der Farbradierung.

Das Buch erscheint im Englisch Verlag GmbH Wiesbaden. Der genaue Titel lautet: Faszination Garten. Eine Malreise durch die schönsten Gärten Europas, 112 Seiten – 25x28 cm, durchgängig vierfarbig gedruckt auf Kunstdruckpapier. Auslieferung ab Januar 2007

 

 

Datenschutz

 

 

 

 

.